Mein Hobby: đŸŽ» Ich mag Musik und möchte euch heute ĂŒber verschiedene Instrumente informieren!đŸŽč

Neuigkeiten

Hallo,

heute möchte ich euch ĂŒber verschiedene Musikinstrumente informieren, da ich das Thema sehr interessant finde.

Es gibt verschiedene Gruppen, und zwar die Saiteninstrumente, die Tasteninstrumente, die Schlaginstrumente und die Blasinstrumente.

Zu den Saiteninstrumenten gehören die Geige, die Bratsche, das Cello und der Kontrabass. Zwei berĂŒhmte Geigenbauer sind Amatie und Stradivari. Eine Geige, eine Bratsche und ein Cello haben vier Saiten und ein Kontrabass hat vier bis fĂŒnf. Die Töne entstehen, wenn man mit dem Bogen ĂŒber die Saiten streicht oder mit den Fingern zupft. Es gibt einen berĂŒhmten Geiger aus unserer Region: Sein Name ist Fabian Fromm.  Es existieren aber auch Musiker, die international erfolgreich sind, wie zum Beispiel David Garrett. Insgesamt sind es viele Lieder, bei der eine Geige mitspielt. Auch wird sie in Orchestern eingebunden. Wer Lust hat, kann in der Musikschule das Geigespielen lernen.

Zu den Saiteninstrumenten gehört die Harfe. Sie ist ca. zwei Meter hoch, hat 47 Saiten und sieben Pedale. Die Saiteninstrumente teilen sich in die Streichinstrumente und in die Zupfinstrumente. Die Geige gehört zu den Streichinstrumenten und die Harfe zu den Zupfinstrumenten. Die Gitarre gehört zu den Zupfinstrumenten, genau wie die E-Gitarre. Eine Gitarre besitzt sechs Saiten. Der Ton entsteht, indem die Saiten mit den Fingern oder einem Plektrum in Schwingung versetzt werden. Die Gitarre wird gestimmt auf E A D G H e. Man kann sich das mit dem Spruch merken: Eine Alte Dame Geht Heute einkaufen. Gitarren haben in der Regel einen Resonanzkörper. Die E-Gitarre besitzt jedoch keinen, bei ihr werden ĂŒber elektronische Tonabnehmer und ĂŒber VerstĂ€rker die Töne lauter.  

Mayla Juhnke (Klasse 5)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert